Auch im Ruhestand für Kinder da

Karin Glade verlässt die Bücherei nicht 
VON CAROLA FABER
      

BORDENAU. Nach 33 Jahren Schuldienst verabschiedet sich Karin Glade (62) von der Scharnhorstschule. Fast zeitgleich mit dem ehemaligen Schulleiter Nikolaus Joseph (65) unterrichtete die Sportlehrerin seit 1971 an der Schule. Gemeinsam entwickelten sie Anfang der siebziger Jahre das Konzept einer Kinder- und Jugendbücherei in der Schule und setzten ihre Pläne in die Tat um. Heute enthält diese Stadtteilbücherei 3300 Bücher.
Außer der wöchentlichen Leseförderung für jede Klasse organisierte Karin Glade als Leiterin der Bücherei regelmäßige Lesungen mit Kinder- und Jugendbuchautoren, wie Wolfram Hänel oder Peter Härtling über den Bödeker-Kreis Hannover.

Die Klasse 3a der Scharnhorstschule Bordenau umringt die Büchereileiterin Karin Glade bei einer Lesestunde. Faber
„Die Kontinuität und Gewissenhaftigkeit ihrer Arbeit war für die Bordenauer Kinder sehr wertvoll", bestätigt Nikolaus Joseph.
Sport, Schwimmen, Koch-AG und die Leseförderung waren ihre Unterrichtsfächer. Nach der Pensionierung freut sich Karin Glade besonders auf viele Radtouren und längere Reisen. Die Kinder- und Jugendbücherei will sie aber weiter führen, das ist für sie Ehrensache: „Ich möchte die Kinder weiter dazu anhalten und sie dabei unterstützen, viel zu lesen". Für die Schulkinder steht Karin Glade montags von 9 bis 12.30 zur Verfügung. Nachmittags wird die Bücherei weiterhin von 16 bis 18 Uhr geöffnet sein.
(Nachdruck mit freundlicher Genehmigung der Leinezeitung, erschienen am 3.2.2004)

  

Lesen Sie auch die Laudatio für die "Leserförderin" Karin Glade 
in der Kolumne von Martin Drebs

 
E-Mail an den Webmaster  -  Zur Startseite Bordenau-Aktuell  -  Impressum
Copyright "Bordenau im Internet" - Stand: 23. Juni 2009