Meldungen aus 
November - Dezember 2005

Zwei Monate später
Zwei Monate früher

30.12.2005
Der Bordenauer Terminkalender 2006 ist fertig

Wenn die Sylvesterparty im DGH am 1.1.06 zu Ende geht, dann ist das Neue Jahr wahrscheinlich bereits einige Stunden alt. Und viele interessante Veranstaltungen liegen noch vor uns. Der Bordenauer Terminkalender 2006 und der Terminkalender des DRK sind wieder gut gefüllt. Man kann sich die Termine auch als PDF-Datei zum Ausdrucken  herunter laden. Und in unserer Chronik finden sich natürlich weiterhin die Meldungen und Termine der vergangenen Jahre. 


22.12.2005
Fröhliche Weihnachten !

Wir vom Internet-Team wünschen allen ein schönes Weihnachtsfest. Möge es für Sie so sein, wie Sie es sich wünschen: vielleicht mehr besinnlich, oder eher fröhlich, auf jeden Fall friedlich. 
Am Samstag wird in der Kirche um 15 Uhr und um 16.30 Uhr das Krippenspiel aufgeführt. Wie im Vorjahr wurde es von den dritten und vierten Klassen der Grundschule einstudiert unter der Leitung von Pastorin Angelika Wiesel, Evelyn Boß und Ingolf Heinemann
Die weiteren kirchlichen Termine finden Sie im Terminkalender und auf der Kirchenseite.  


30.11.2005
Der lebende Adventskalender öffnet das erste Türchen

Am Freitag, 2. Dezember ist es soweit: die Familie Schliehe-Diecks lädt ein, das erste Türchen des Lebenden Weihnachtskalenders 2005 in Bordenau zu öffnen. Bis zum Abschluss am Heiligen Abend in der Kirche werden wie im letzten Jahr viele Menschen bei Keksen und Punsch die Adventsstimmung am Abend genießen. Als besonderes Ereignis wird am 6. Dezember der Nikolaus mit dem Kanu an der Leinebrücke erwartet. Wer als Nikolaus die Leine herunter kommen wird, wird jedoch noch nicht verraten.
Zum Kalender auch die Kolumne von Martin Drebs

Weihnachtskalender 2004, Foto: P. Breitenstein



Was ist hier falsch ?
Zur Lösung auf das Bild klicken 

27.11.2005
Notlage: Spart die Stadt jetzt schon Buchstaben ein?

Trotz der desolaten Haushaltslage werden neue Straßenschilder noch aufgestellt, wenn es nötig ist. Scheinbar unnütze Buchstaben werden jedoch inzwischen eingespart, wie dieses Schild an der Ecke zur Scharnhorststraße vermuten lässt. Oder ist es nur ein Tippfehler, dessen Beseitigung das Schild wohl erst richtig teuer machen wird? 


 

22.11.2005
Zur Toleranz der Religionen: Das Judentum stellt sich vor

Als Begleitveranstaltung zu NATHANs RINGPARABEL am 3. Oktober stellte Soad Orfy-Lüth vor zwei Wochen den Islam im Gemeindehaus der Kirchengemeinde vor. Am kommenden Donnerstag, 24.11., begegnen wir dem Judentum. Die Vorsitzende der Liberalen Jüdischen Gemeinde Hannover, Ingrid Wettberg, berichtet von ihrer Gemeinde und den Grundlagen ihres Glaubens. Im Gemeindehaus Bordenau um 19.30 Uhr.



Der MDR in Bordenau am 5.12.04

14.11.2005
Im Adventskalender 2005 gibt es noch freie Türchen

Der lebende Adventskalender im letzten Jahr war jeden Tag ein geradezu festliches Ereignis - Musikalisches, Heiteres oder auch Besinnliches war zu hören. Sogar das MDR-Fernsehen kam für einen Adventsdreh nach Bordenau. Im Kalender 2005 sind noch einige wenige Türchen frei, und wer Lust hat, sie in der Adventszeit zu öffnen, sollte schnell die Veranstalterin Johanna Korte anrufen oder ihr eine E-Mail schreiben.


7.11.2005
Für Besucher des Gelöbnisses ist vorherige Anmeldung erforderlich

Wer am Samstag, 12.11.05, zum Öffentlichen Gelöbnis möchte, muss sich bis zum Donnerstag, 10.11. anmelden, entweder telefonisch unter 05032-67116 oder im Dorfgemeinschaftshaus in der Zeit von 10 bis 18 Uhr. Dies gilt auch für Bordenauer. 



DRK Ortsverein Bordenau

6.11.2005
Das DRK Bordenau lädt ein zum Bluspenden

"Gibt es nirgendwo zu kaufen", schreibt der DRK-Blutspendedienst in seiner Einladung. Jeder kann mit seiner Blutspende dazu beitragen, die wichtige Versorgung mit Blutkonserven zu sichern. 
Am Mittwoch, 9. November, von 15.30-19.30 Uhr, Schule am Dorfteich.



Den Kanonen fehlt zur Zeit der General
Foto: K.. Detering

4.11.2005
"Kann Deutschlands Freiheit am Hindukusch verteidigt werden?"

Diese Frage stellt Martin Drebs in seiner aktuellen Kolumne. "Scharnhorst selbst würde den weltweiten Einsatz der Bundeswehr und die angeblichen Gründe dafür wohl kaum verstehen", meint er, "aber den Ersten-Weltkriegs-Roman von Erich Maria Remarque 'Im Westen nichts Neues' würde er vielleicht noch mitlesen".
Fraglich ist auch, ob das 'Antimilitaristische Bündnis', das zur Demonstration gegen das Gelöbnis aufgerufen hat, mit Farbbeuteln und Randale glaubwürdiger wird. Das wird der General wohl auch nicht verstehen, wenn er in einigen Tagen auf sein Podest zurück kehrt. 
Die Geschichte der Öffentlichen Gelöbnisse und anderer Feiern in Bordenau zu Ehren Scharnhorsts beschreibt Claus-Dieter Gelbke.  


1.11.2005
Lesung im Büchergarten: Theodor Storm und seine Gedichte

"Der Schimmelreiter" ist sein berühmtestes Werk, aber wer kennt nicht auch die reizvolle Erzählung von "Pole Poppenspäler"? Oder das Kindermärchen "Der kleine Häwelmann"?  Zu Beginn geht es kurz zum Deich bei der "Theodor-Storm-Lesung im Nebel", dann weiter im Büchergarten Bordenau bei Korte, Hans-Zühlke-Str. 3 in Bordenau am Sonntag, den 6. November 2005 ab 16 Uhr. Eine Herzliche Einladung an alle, die Theodor Storm lieben und an all jene, die Theodor Storm kennen lernen möchten. Eintritt frei bei jedem Wetter! 
Infos zu Theodor Storm auch in der Kolumne
 

Meldungen aus 
November - Dezember 2005

Zwei Monate später
Zwei Monate früher
   

E-Mail an den Webmaster  -  Zur Startseite Bordenau-Aktuell  -  Impressum
Copyright "Bordenau im Internet" - Stand: 13. Juli 2012